GEMEINSCHAFTLICHES WOHNPROJEKT „HAUS AN DER ISAR“, 2017

DIE GENOSSENSCHAFT NABAU EG ERRICHTET AUF EINEM CA. 2.100 qm GROSSEN GRUNDSTÜCK IM OSTEN VON LANDSHUT DIREKT ANGRENZEND AN DIE BEWALDETE UFERZONE DES GROSSEN ISARARMES ZWEI WOHNGEBÄUDE MIT INSGESAMT 22 WOHNUNGEN UND GEMEINSCHAFTSRAUM.
DIE WOHNUNGEN MIT EINER GESAMTFLÄCHE VON 1.552 qm VERTEILEN SICH AUF ZWEI PARALLEL ANGEORDENTE NORD SÜD ORIENTIERTE GEBÄUDE DIE JEWEILS ÜBER EINEN LAUBENGANG ERSCHLOSSEN SIND. DURCH DIE SETZUNG DER GEBÄUDE SOWIE DEREN STAFFELUNG IN DER HÖHE, DAS NORDLICHE GEBÄUDE IST DREIGESCHOSSIG, DAS SÜDLICHE HAUS EIN GESCHOSS ABGESTUFT, ENTSTEHT EIN SONNIGER KOMMUNIKATIVER INNENHOF DEM AUCH DIE GEMEINSCHAFTSRÄUME MIT TERRASSE ZUGEORDNET SIND.
ALLE BEREICHE DER WOHNANLAGE SIND BARRIEREFREI AUCH FÜR ROLLSTUHLFAHRER ERREICHBAR. ES WERDEN WOHNUNGS- GRÖSSEN VON 55 BIS 105 qm ANGEBOTEN, DAVON SIND 10 WOHNUNGN STAATLICH GEFÖRDERT.
DURCH EIN MOBILITÄSKONZEPT MIT CARSHARING UND ÖPNV EINBINDUNG WURDE DER STELLPLATZBEDARF REDUZIERT SO DASS AUF EINE TIEFGARAGE VERZICHTET WERDEN KONNTE.
DAS PROJEKT IST DIE ERSTE GENOSSEN- SCHAFTLICHE WOHNANLAGE IN LANDSHUT WELCHE VON EINER BAUGRUPPE INITIIERT, SELBSTBESTIMMT, MIT MODERIERTER PLANUNGSBETEILIGUNG DER ZUKÜNFTIGEN BEWOHNER UMGESETZT WURDE.
DIE GEBÄUDE SIND ALS MASSIVBAU ERSTELLT. DIE AUSSENWÄNDE BESTEHEN AUS MONOLITHISCHEN ZIEGELMAUERWERK. DIE WOHNBEBAUUNG ERREICHT DEN KFW EFFIZIENZHAUS 70 STANDARD.

 

ARCHITEKTUR: KOOPERATION MIT ZWISCHENRÄUME ARCHITEKTEN
AUSSENANLAGEN: WARTNER & ZEITZLER